Gebiete in denen Drachen leben

Diese Gebiete liegen traditionell im Osten von Tashaa.

 

 

Drachenberge


Hier befinden sich die Drachennester der Felsendrachen, in diesen
Bergen schlüpfen die Felsendrachen.

Drachenlande


An die Drachenberge schließen sich die Drachenlande an.
Sie sind freundlich, angenehm, und dies ist die Gegend, in
der die Altdrachen leben. Sie sind sozusagen das Rentner-
paradies der Drachen. Danach kommt das Gebirgsmassiv,
das die Drachenlande von dem Land trennt, das dann in
den Drachensperrgürtel übergeht.

Drachensperrgürtel


Hinter dem Gebirgsmassiv im Osten von Tashaa liegt der Drachensperrgürtel,
eine viele Kilometer breite Zone, in der sich die Drachen noch frei bewegen können.
Der Drachensperrgürtel bildet die Pufferzone zwischen den von Menschen und den
von Drachen besiedelten Gebieten. Der Sperrgürtel wird von den Waldläufern bewacht,
die dafür zu sorgen haben, dass die Drachen nicht in das von Menschen besiedelte
Gebiet eindringen.

Drachenpfad


Verläuft im Norden des Drachensperrgürtels. Er ist der traditionelle Weg, den Felsendrachen
und wohl auch andere Drachen wählen, um das Gebirgsmassiv zu überqueren und in die
dahinter liegenden Lande vorzudringen. Auf dem Drachenpfad kommen daher häufig Drachen
nach Tashaa, dort sind die Waldläufer massiert stationiert und dort haben sie die Drachenjagden
institutionalisiert. Berkom und Brenn sind von diesem Weg abgewichen und haben erheblich
weiter im Süden den Sperrgürtel durchquert. Dabei haben sie das Gebiet eines Walddrachen
betreten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok