Drachenstimme

 

Laute geben Drachen vom sanften Grummeln bis zum wütenden

donnernden Brüllen in voller Bandbreite von sich. Allerdings ist

sowohl die Kapazität, wie auch die Fähigkeit diese Bandbreite

komplett auszunutzen vom Alter abhängig. Vor dem Flüggewerden

können Drachen noch nicht Brüllen.

Nach dem Flüggewerden ist dies dann zwar möglich, aber noch
nicht in voller Stärke und auch nicht in allen Situationen. Wenn
ihre Konzentration stark anderweitig gebunden ist, ist Brüllen noch
zu schwierig für sie, zum Beispiel während des Fliegens oder im
Kampf.

Wenn der Drachen sich gehäutet hat, kann er in allen Lebenslagen
brüllen. Im Laufe der Zeit wird er dabei dann ein größeres Volumen
entwickeln. Manche Lautäußerungen verschwinden altersspezifisch
bedingt auch. Wie ein Drachenbaby quäken Drachen, wenn sie sich
gehäutet haben, nicht mehr.

Das Brüllen des Drachen ist seine kraftvollste Lautäußerung. Der Drachenschrei ist etwas anders angesiedelt,
er wird zum Beispiel zur Kontaktaufnahme über eine weite Distanz verwendet. Sonderform der Drachenstimme:
Wird die Drachenstimme gleichzeitig zusammen mit dem gesprochenen Wort verwendet, werden damit die
Menschen, die das hören, willenlos unter den Bann desjenigen, der diese Form der Drachenstimme anwendet,
gezwungen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok